Globusgefühl im Hals loswerden – Ursachen & Behandlung

Globusgefühl im Hals loswerden

Das Gefühl, ein Kloß sitze im Hals wird von den Betroffenen als sehr unangenehm empfunden, ganz unabhängig von der Ursache. Das sogenannte Globusgefühl, Globus pharyngis, ist eine weitverbreitete Missempfindung der Halsregion und stört insbesondere den Schluckmechanismus. Obwohl oftmals sehr belastend, ist der empfundene Kloß im Hals in der Mehrzahl der Fälle ungefährlich. Trotzdem sollten mögliche organische Ursachen immer frühzeitig ärztlich abgeklärt werden. Denn es können sich eine ganze Reihe von Krankheiten hinter einem Globusgefühl verbergen.

Ständig Kloß im Hals? Tatsächlich kann das Gefühl auch zu einem chronischen Krankheitszustand führen. Dann fragen sich Betroffene umso mehr, wie sie das Globusgefühl im Hals loswerden können und das möglichst schnell. Ganz gleich was die Ursache ist, ein Engegefühl im Schlund macht primär Angst, denn es ist doch vom Empfinden her eng mit der Atmung verkoppelt.

Um mögliche organische Ursachen auszuschließen, sollte ein Hals-Nasen-Ohrenarzt aber auch ein Magen-Darm-Spezialist aufgesucht werden, um so die Grundlage der Beschwerden immer enger eingrenzen zu können. Es ist jedoch so, dass in der weitaus übergroßen Mehrzahl der Fälle keine körperlichen Ursachen gefunden werden können und das trotz aufwendiger Diagnostik. Da sich viele Betroffene in dieses unangenehme Symptom der Halsenge richtiggehend hinein steigern, sprechen Mediziner auch vom Globus hystericus.

Im Folgenden finden sie alles Wichtige zu diesem unangenehmen Phänomen.

Ständig Kloß im Hals – wie entsteht es?

Wie die Rückenmuskulatur, so kann auch die feine Muskulatur am Hals oder um den Schlund herum aus verschiedenen Gründen verspannt sein. Berufliche oder private Überforderungen durch Stress aber auch Zukunftsängste können zu solchen muskulären Verspannungen führen und damit ein Globusgefühl hervorrufen. Viele Betroffene fühlen sich auch nicht ernst genommen, wenn ihre Beschwerden auf die Psyche geschoben werden.

Nicht selten folgt dann eine Arzt Odyssee mit oft dem immer gleichen Ergebnis, dass keine organischen Druckgefühl im Hals Ursachen gefunden werden können. Das Symptom ist für die Patienten jedoch äußerst lästig und kann bei chronischem Verlauf die Lebensqualität nachhaltig einschränken.

Finde die Lösung für dein Problem

Beantworte diese 3 Fragen

Frage 1: Unter welchem Problem leidest du?

Wichtig ist es, zunächst Tumorerkrankungen, welche ebenfalls Kloßgefühle im Halsbereich auslösen können, sicher auszuschließen. Dies ist mit der heute zur Verfügung stehenden bildgebenden Diagnostik und weiterführenden Untersuchungen des Blutes gut möglich. Auf eine exakte Diagnostik kommt es entscheidend an, denn nur dann ist eine ursachenbezogene, also kausale Behandlung möglich. Aber keine Sorge. Das ist in den wenigsten Fällen die Ursache!

Wird die Ursache eines Globussyndroms nicht herausgefunden, so bleibt oft nur eine symptomatische Behandlung zur Unterdrückung des negativen Krankheitserlebens. Die meisten Betroffenen schildern den anatomischen Sitz des Globusgefühls etwa mittig oberhalb des Brustbein als zentral sitzende Empfindung. Die Intensität der Empfindungen kann variieren, wird aber meistens als persistierend, also langanhaltend und kontinuierlich beschrieben.

Möglichst frühzeitig das lästige Globusgefühl im Hals loswerden

Die Körperhaltung scheint für das negative Erleben des Globusgefühls keine große Rolle zu spielen. Tatsächlich leiden viele Betroffene aber unter Schlaflosigkeit infolge eines Engegefühls rund um die Halspartie.

Ständig Kloß im Hals?  Das ist für Betroffene sehr unangenehme, vor allem da die Gefühlsempfindung in der Regel nicht von weiteren Schmerzen begleitet wird und nur schwer lokalisiert werden kann. Das ist für die Betroffenen aber auch nur ein schwacher Trost. Für die Differenzialdiagnostik ist es für den Arzt von Bedeutung, ob das Globusgefühl beim Essen und Trinken schlimmer wird oder nicht. Typischerweise machen sich die Beschwerden beim trockenen Schlucken von Speichel mehr bemerkbar als beim Verzehr von Speisen oder beim Trinken. Ziehen die Beschwerden in Richtung der Ohrregion, so können auch eine Degeneration der Nerven oder eine Erkrankung der Mandeln ursächlich sein. Liegt in seltenen Fällen ein bösartiger Prozess am Kehlkopf vor, so ist das Engegefühl meist mit einer ausgeprägten Heiserkeit verbunden.

Begleitsymptome unbedingt ernst nehmen – Druckgefühl im Hals Ursachen

Patienten, welche unter einer starken Schleimbildung leiden, empfinden darüber hinaus das Globusgefühl als stärker. Wer jemals im Laufe seines Lebens wegen eines bösartigen Tumors im Hals- oder Rachenbereich behandelt wurde, muss verstärkt mit dem Auftreten eines Globusgefühls rechnen.

Bei Patienten mit einem empfindlichen Magen können muskuläre Dysbalancen im Bereich der Schlundmuskulatur oder des Kehlkopfes nach dem Schlucken von Speisebrei ebenfalls zu einem Globusgefühl führen.

Um den Druckgefühl im Hals Ursachen auf den Grund zu gehen, sollten auch so genannte Allgemeinsymptome berücksichtigt werden. Denn treten gleichzeitig Gewichtsabnahme, Nachtschweiß oder Fieber auf, kann dies tatsächlich ein Hinweis auf ein bösartiges Geschehen sein. Das genaue Erfragen der Krankengeschichte, Anamnese, ist also enorm wichtig, damit organische Gründe, welche das Gefühl ständig Kloß im Hals erzeugen, sicher ausgeschlossen werden können.

Globusgefühl im Hals loswerden durch Ursachen bezogene Therapie

Druckgefühl im Hals UrsachenWird bei Patienten durch den Kloß im Hals eine Angst vor einem Tumor erzeugt, kann ein Teufelskreis aus Panik und Anspannung entstehen, welcher das lästige Globusgefühl noch verstärkt. Patienten, welche erstmalig ein Engegefühl im Halsbereich bei sich wahrnehmen, sollten möglichst umgehend einen Facharzt konsultieren. Denn so können eine Chronifizierung und damit eine mögliche Einschränkung der Lebensqualität am besten verhindert werden. Die Ursachenforschung beim Globusgefühl gleicht oft einer wahren Detektivarbeit, sie ist aber im Hinblick auf eine kausale Behandlung auf jeden Fall zielführend.

Ernährung und Psyche als Ursachen

Die Ernährungsgewohnheiten sollten ebenfalls kritisch hinterfragt werden, gerade bei Menschen mit empfindlichem Magen-Darm-Trakt. Außerdem ist der Gebrauch von Genussmitteln wie Alkohol oder Nikotin häufig mit einem Globusgefühl vergesellschaftet. Kann dies tatsächlich als Ausschlussdiagnose ermittelt werden, dann genügt schon ein konsequenter Verzicht, damit das lästige Globusgefühl wieder verschwindet.

Druckgefühl im Hals Ursachen sind bei vielen Betroffenen jedoch rein psychogen. Zusätzlich zu dem eigentlichen Druckgefühl werde nicht selten Trockenheitsempfindungen sowie unspezifische Schmerzen oder ein Brennen oder ein Kratzen im Hals geschildert. Manche Patienten haben auch das Gefühl, als seien Haare im Rachen. Ein dadurch verursachter häufiger Schluckzwang ist für Patienten mit einem Globusgefühl ebenfalls sehr belastend. Wenn sich ein Betroffener derart in das Globusgefühl hineinsteigert, kann es tatsächlich zu einer anhaltenden Verkrampfung der Muskulatur des Kehlkopfes und damit auch zu einer Gefahr der Erstickung kommen. Diese dramatische Zuspitzung ist zum Glück aber sehr selten.

Die häufigste Ursache für das Globusgefühl

Beim Großteil der Betroffenen liegt die Ursache im Hals-Rachen-Raum. Und zwar leide die meisten Menschen unter den sogenannten Tonsillensteinen.

Du weißt nicht, was Tonsillensteine sind? Dann informiere dich hier.

Die Tonsillensteine oder auch Mandelsteine genannt, sind relativ harmlose Ablagerungen, die sich in den Krypten der Mandeln ablagern. Häufen sich dort viele Tonsillensteine an, so kann das Globusgefühl im Hals auftreten. Normalerweise sind die Tonsillensteine sehr offensichtlich und können häufig bei einem Blick in den Spiegel gefunden werden.

Den Zusammenhang, zwischen dem Druckgefühl und den Tonsillensteinen, habe ich bereits ausführlich erklärt: hier geht es zu dem Artikel.

Häufig fallen die Tonsillensteine den Betroffenen aber gar nicht auf! Am einfachsten erkennt man diese am unangenehmen Geruch!

Hast du neben dem Globusgefühl auch Mundgeruch und eine belegte Zunge? Dann leidest du wahrscheinlich an Tonsillensteinen.

Behandlungen: Muskulatur entkrampfen, Stress reduzieren, auf Genussmittel verzichten

Wenn, wie in der Mehrzahl der Fälle Stress und psychische Auslöser die Ursache für ein Globusgefühl sind, dann sollte auch genau dort die Therapie ansetzen. Dann besteht eine große Chance, das Globusgefühl im Hals loswerden zu können. Ein psychogen induziertes Globusgefühl lässt sich durch gezielte Muskeldehnung der paralaryngealen Muskulatur in der Akutphase gut behandeln. Da aber die verkrampfte Muskulatur um den Hals- und Schlundbereich und damit das Globusgefühl lediglich die Folge psychischer Anspannung sind, sollte dahingehend gezielt therapiert werden. Entschleunigung, präventives Stress Management am Arbeitsplatz und zu Hause verbunden mit gezielten Übungen zur Muskelrelaxation und dem konsequenten Verzicht auf Genussmittel bringen oft erstaunlich schnell Erleichterung beim lästigen Globusgefühl.

Lösen Mandelsteine das Globusgefühl aus, so hilft es diese zu entfernen und auf eine andere Ernährungsform umzusteigen, damit die Tonsillensteine in der Zukunft nicht mehr auftreten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

 

Mundgeruch Mafia Buchempfehlung!
Mundgeruch Mafia
Schnell und dauerhaft Mundgeruch & Tonsillensteine loswerden

Zum Bestseller E-Book

Schreibe einen Kommentar